JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wetter in Lenningen

Aktuell, 25.07.2017
leichter Regen
12 °C
leichter Regen
Lenningenmehr als nur ein Ort

Oberlenningen

Oberlenningen und seine Geschichte

Geschichte
Schriftlich erwähnt wurde Oberlenningen zum ersten Mal um 1100 mit seinem Ortsadel, den Herren von Lendingen. 1386 ging die Obrigkeit von den Herzögen von Teck an die Grafen von Württemberg über. Der Ort bildete mit Unterlenningen, Brucken und Schlattstall den "Oberlenninger Stab", der für Aufgaben der Selbstverwaltung und die Wahrnehmung der staatlichen Rechte als Auftragsangelegenheit zuständig war. Der Stabsamtmann und das Gericht, bestehend aus Richtern der Ortsteile, hatten ihren Sitz in Oberlenningen. 1825 wurde der Stab durch die Neuordnung der württembergischen Gemeindeverwaltung aufgelöst. Mit der Übernahme der Papiermühle durch Karl- Wilhelm Scheufelen 1855 begann die industrielle Entwicklung.

Wappen

Wappen Oberlenningen

Ein grüner Dreiberg

Dieses Wappen führte Oberlenningen seit 1909. Auf schwarzgold gewecktem Schildfuß in blauem Schild ein grüner Dreiberg, auf dessen Kuppen je eine silberne (weiße) Burg steht. Die Wecken weisen auf die Herrschaft Teck, der burgengekrönte Dreiberg auf die Wielandsteine hin.

Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmale
Das Rathaus wurde 1955 erbaut und ist eines der schönsten des Kreises. Am Schloßrain steht das sogenannte "Schlössle", ein mit mehreren Anbauten versehener, dreigeschossiger, vorgeragter Renaissancebau mit Fachwerk. Neben dem Pfarrhaus steht die Martinskirche (11./13. Jahrhundert), eines der wertvollsten Bauwerke im romanischen Stil des Kreises. Die Kirche beeindruckt im Inneren durch ihre Kapitelle der Arkaden, dem mit einer Empore verbauten spätgotischen Chor mit seiner schönen Barockorgel, den mittelalterlichen Wandmalereien und dem spätgotischen Gestühl. Über dem Ort liegt die Burgruine Wielandstein. Sehr schöne Aussichtspunkte sind der Mittagsfelsen mit Blick auf das Lenninger Tal und der Hohgreutfelsen. Der Konradfelsen, über dem Hirschtal gelegen, ist ein ausgefüllter Vulkanschlot, umgeben von Lavagestein. Das Kesselfinkenloch hat vermutlich eine Verbindung zur Falkensteiner Höhle (Grabenstetten).

Höhenlage: 448,9 m. ü. N. N.

Leben in Oberlenningen

Das Vereinsleben in Oberlenningen ist vielfältig und die Vereine bieten dem Einwohner ein attraktives Angebot. Folgende Vereine gibt es in Oberlenningen:

  • Turn- und Sportverein
  • Schützenverein
  • Gesangsverein Liederkranz
  • Obst- und Gartenbauverein
  • Schwäbischer Albverein

Außerdem finden Sie über Oberlenningen wichtiges und interessantes unter: