JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wetter in Lenningen

Aktuell, 30.03.2017
leicht bewölkt
15 °C
leicht bewölkt
Lenningenmehr als nur ein Ort

Schopfloch

Schopfloch mit Weiler Torfgrube und seine Geschichte

Schopflochs frühe Besiedlung in der Mittelsteinzeit (10.000 - 3.000 v. Chr.) und Jungsteinzeit (3.000 - 1.800v. Chr.) wurde durch verschiedene Funde belegt. Die erste schriftliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 1152. Mitte des 15. Jahrhunderts bestand Schopfloch aus 11 Bauernhöfen. Im 30jährigen Krieg wurde das wohlhabende 300-Seelen-Dorf stark zerstört und ausgeplündert, die Einwohnerzahl ging auf ein Sechstel zurück (1662:48 Einwohner). Zu Schopfloch gehörte der Weiler Torfgrube, eine ehemals bäuerliche Siedlung beim Schopflocher Torfmoor.

Wappen gestürzte Pflugschar
Das ehemalige Wappen von Schopfloch geht auf ein seit 1704 bekanntes Fleckenzeichen zurück. Es zeigt in einem grünen Schild eine gestürzte silberne (weiße) Pflugschar.

Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmale

Schopfloch auf der Schopflocher Alb oberhalb des Lenninger Tals gelegen, ist im Sommer und Winter ein bekanntes Ausflugsziel. Im Winter, weil es über gut ausgebaute Pistenhänge, Schlepplifte und präparierte Langlaufloipen verfügt (Siehe Wintersport). Im Sommer wegen seiner Vielzahl schöner, gepflegter Wanderwege. Bemerkenswert im Ort ist die verhältnismäßig junge Kirche mit ihrem klassizistischen Saalbau und dreiseitig eingestellten Emporen (1782), mit der Kanzel und dem barocken Taufstein aus dem Vorgängerbau (um 1700), mit dem ländlichen Kruzifix (nach dem Neubau entstanden), mit der Orgel von Gruol (2. Rokoko, 19. Jahrhundert) und dem bronzenen Altarkreuz von Henn.

Sehenswert sind auch die mächtigen Einzelbäume Schopflochs, die "äußere Linde", die "Schillerlinde" (an der Kirche) und die Linde am Pfarrhaus. Eine Besonderheit auf der verkarsteten, wasserdurchlässigen Alb ist das Schopflocher Torfmoor mit seiner Moorflora.

Höhenlage: 761,7 m. ü. N. N.

Rathaus in Schopfloch
Rathaus in Schopfloch
Weg durch das Torfmoor in Schopfloch
Weg durch das Torfmoor in Schopfloch

Leben in Schopfloch

Das Vereinsleben in Schopfloch ist vielfältig und die Vereine bieten dem Einwohner ein attraktives Angebot. Folgende Vereine gibt es in Schopfloch:

  • Turn- und Sportverein
  • Gesangsverein Liederkranz
  • Förderverein Ortschronik Schopfloch
  • LandFrauen Schopfloch
  • Schwäbischer Albverein

Außerdem finden Sie über Schopfloch Wichtiges und Interessantes unter:

Mehr zu den Sitzungen der Ortschaftsräte Schopfloch

Was gibt es Neues?

Pumptrack in Schopfloch

Das Warten hat sich gelohnt. Pumptrack - Freizeitspaß für Jung und Alt. Eröffnet im Juni 2016 mehr