Lenningen (Druckversion)

Ortsteile und Entstehung

Das Lenninger Thal

Lenningen liegt mit seinen 7 Ortsteilen zum Teil am Rand, zum Teil auf der schwäbischen Alb im Landkreis Esslingen. Die Gemeinde Lenningen ist am 01. Januar 1975 durch den Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Gutenberg (mit Weiler Krebsstein), Oberlenningen (mit Hochwang und Schlattstall), Schopfloch (mit Torfgrube) und Unterlenningen (mit Brucken) entstanden. Sie hat mit Ihren 7 Ortsteilen heute rund 8.000 Einwohner. Die relativ große Markungsfläche mit 4.200 ha reicht vom Ortsteil Brucken im Lenninger Tal bis auf die Schopflocher Alb zur Torfgrube, zur Diepoldsburg und zum Engelhof. Die Gemeinde Lenningen bildet zusammen mit der Gemeinde Erkenbrechtsweiler und der Stadt Owen im Rahmen einer Verwaltungsgemeinschaft den Gemeindeverwaltungsverband Lenningen.

http://www.lenningen.de/index.php?id=200