JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wetter in Lenningen

Aktuell, 05.07.2020
leicht bewölkt
17 °C
leicht bewölkt
Lenningenmehr als nur ein Ort

Buchtipps

Wie Kinder Bücher lesen: Mehr als ein Wegweiser von Nicola Bardola u. a.

Lesen und Verstehen sind Kulturtechniken, die zunehmend wichtiger werden, und es wird immer klarer, dass der reine Leseerwerb dafür nicht ausreicht. Doch wie gelingt es, Kinder ab acht Jahren für Geschichten und Sachtexte zu begeistern, die über kurze Smartphone-Texte hinaus gehen? Für Texte, die Jungs und Mädchen zum vertieften Lesen von Büchern verlocken? Das Autorenteam des "Senter Kreises", bestehend aus sechs Kinderbuch-ExpertInnen, zeigt, wie die aktuellen Alltagssituationen und die veränderte Mediennutzung von Acht- bis Zwölfjährigen aussieht und gibt Antworten und kreative Ideen für alle, denen die Entwicklung ihrer Kinder am Herzen liegen. Verbunden mit Schülerzitaten, wunderbaren Illustrationen, wissenschaftlichem Hintergrundwissen über Lesesozialisation und Rahmenbedingungen, Interviews mit Autoren, sowie Lesetipps für Bücher, Serien oder Sachtexte. Im Vordergrund: steht die Lebenswelt Heranwachsender und deren Schwierigkeit, Zeit für entspanntes Lesen und Lesevorbilder zu finden. Was die Digitalisierung für das Lesen bedeutet, Diversity und Mehrsprachigkeit sind neue Themen in der Leseförderung, die hier angerissen werden und zum Nachdenken anregen.  

Dreißig Minuten, dann ist aber Schluss! Mit Kindern tiefenentspannt durch den Mediendschungel von Patricia Cammarata

Kaum ein Thema beschäftigt Eltern so sehr wie der Medienkonsum ihrer Kinder. Was? Warum? Ab wie vielen Jahren? Und was war gleich Fortnite noch mal? In humorvoller Art beantwortet Patricia Cammarata die dringendsten Elternfragen zu moderner Medienerziehung. Wie lange sollen Kinder digitale Medien nutzen? Machen Videospiele aggressiv? Ist YouTube besser als Fernsehen? Wie wirkt sich Instagram auf die Körperwahrnehmung Pubertierender aus? Was mache ich, wenn mein Kind (virtuell) gemobbt wird? Die Autorin ist einerseits „Power-Userin“ andererseits Psychologin und Mutter und überführt ihr pädagogisches und digitales Wissen in diesen Elternratgeber mit viel Humor und Gelassenheit.

Finanzen verstehen: 100 Infografiken zu Geldanlagen, Steuern und Versicherungen von René Reichelt & Annika Krempel (hrsg. v. Stiftung Warentest)

Sofort sehen, worauf es im Finanzalltag ankommt: Mit den 100 besten Infografiken aus Finanztest lassen sich komplexe Zusammenhänge rund um Geld und Finanzen leicht verstehen: Wann muss die Airline bei Flugverspätungen zahlen? Wie funktioniert Crowdfunding? Unter welchen Voraussetzungen kann ich früher in Rente gehen? Wer erbt nach der gesetzlichen Erbfolge? Jede Menge Finanzfragen, die Ihnen im Alltag begegnen, von Altersvorsorge über Geldanlage und Steuern bis Zusatzversicherung werden hier visuell ansprechend erklärt. So wird die trockene Materie lebendig und Sie sehen rasch, worauf es beim jeweiligen Thema ankommt.

Meine besten DIY-Projekte für Garten und Balkon: Draußen schöner wohnen – Beleuchtung, Sichtschutz, Möbel, Accessoires, Hochbeete, Deko…. von Eva Brenner

va Brenner ist bekannt aus TV-Sendungen, in denen sie Ideen rund um Haus und Garten entwickelt. In diesem attraktiv aufgemachten und ansprechend illustrierten Buch werden (gegliedert in die Kapitel: Deko, Licht und Feuer, Sitzen, Möbel, Praktisches) viele mehr oder weniger einfach herzustellende Objekte für Garten und Balkon vorgestellt. Der Herstellungsprozess wird kurz, aber verständlich beschrieben, Material- und Werkzeuglisten vervollständigen jeden Projektvorschlag. Die Materialien sind überwiegend leicht zu beschaffen, dabei spielen Altes und Gebrauchtes und Fertigbeton eine größere Rolle. Eine Fundgrube auch für ungeübte Heimwerker mit einer Vielzahl schöner und gleichzeitig einfach zu verwirklichender Ideen.

iPhone und iPad von Uwe Albrecht (Stiftung Warentest – Digitale Welt für Einsteiger)

Die verständliche Anleitung für Ihr iPhone oder iPad. Dieser Ratgeber führt Sie Schritt für Schritt durch alle Bereiche: von den Grundfunktionen über sichere, nützliche Apps bis zu beeindruckenden neuen Einsatzmöglichkeiten. App Store, iTunes, iCloud, Menü und Einstellungen – die Apple-Welt ist voller Innovationen und Tricks. Gar nicht so leicht, sich bei den ganzen Neuerungen einen Überblick zu verschaffen. Da kommt der Ratgeber „iPhone und iPad“ der Stiftung Warentest gerade recht. Hier zeigen die Experten Ein- und auch Umsteigern alles, was exklusiv mit dem neuen Betriebssystem iOS 13 und iPadOS möglich ist. Welche Apps sind angesagt? Was wird von erfahrenen Nutzern empfohlen? Sind meine Daten nach dem Update noch gesichert? Und wie schütze ich auch zukünftig meine Privatsphäre? Gehen Sie auf Entdeckungsreise, passen Sie Ihr Gerät den eigenen Bedürfnissen an und nutzen Sie den genialen Alleskönner optimal. Zahlreiche Screenshots und verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen helfen Ihnen dabei. Selbst die Experten waren überrascht, was alles möglich ist!

Freundschaft, die uns im Leben trägt von Margot Käßmann

ine lebenskluge Hommage an die Freundschaft– geschrieben von Bestseller-Autorin Margot Käßmann auf Basis ihrer langjährigen Erfahrung als Seelsorgerin. Freundschaft ist eines der ganz großen Lebensthemen. Wer wirklich gute Freunde hat, weiß dies zu schätzen. Sie geben uns Kraft, sind ein kostbarer Schatz! Auch Margot Käßmann pflegt bewusst viele, langjährige Freundschaften. Zu Menschen, die ihr auch in Zeiten der Krise zur Seite gestanden haben und die mit ihr immer wieder das Leben und das Miteinander feiern. Vertrauen, Verlässlichkeit, gemeinsames Erleben und die Zeit, aneinander zu wachsen sind die Voraussetzungen für ein gelingendes Miteinander. Margot Käßmann schreibt in ihrem neuen Buch über das Geben und Nehmen, das überraschend beglückende, das faszinierende und bereichernde guter Freundschaften. Aber auch über die Enttäuschung, wenn man selbst ein Anliegen hat und vom anderen abgewiesen wird – und das Betrauern verlorener Freundschaften. Wie wichtig es ist, neben einer Partnerschaft auch Freundschaften zu pflegen und was »Bekannte« von Freunden unterscheidet. Die kostbare Zeit schöner Erlebnisse und die Angst um die Freundinnen und Freunde, wenn Krisen und Krankheit kommen. Über das Erkennen »falscher Freunde« und das Ziehen von Grenzen. Dabei benennt Margot Käßmann auch gute Vorbilder für Freundschaften – historisch, in Literatur und Film – und natürlich ganz persönlich. Und am Ende stehen zehn ganz konkrete Anregungen für gute Freundschaften.

Robuste Schönheiten für den Garten von Ina Timm

Die Wetterkapriolen der letzten Jahre lassen keinen Zweifel: Der Klimawandel ist da und wirkt sich spürbar aus. Immer häufigere und längere Perioden mit ausgeprägter Sommertrockenheit, dazu Unwetter mit Sturm, Hagel und Starkregen. Die Pflanzen müssen ganz schön was aushalten. Das überleben nur die Pflanzen, die am besten angepasst, also ziemlich robust sind. Aber keine Sorge, das bedeutet nicht das Ende ästhetischer Gartengestaltung. Gartenarchitektin Ina Timm verbindet in ihrem neuen Buch Ästhetik mit Pflanzenintelligenz und zeigt, wie schön und entspannt Gärtnern auch im raueren Gefilden sein kann. Sie lässt sich bei der Anlage und Pflege von Anpassungsstrategien aus der Pflanzenwelt leiten, sodass unsere Gärten nach wie vor prächtig und pflegeleicht erblühen. Neben der Auswahl von an unser neues Klima angepassten trockenheitsverträglichen und robusten Schönheiten ist es die Kombination nach dem Vorbild natürlicher Pflanzengemeinschaften, die sich gegenseitig unterstützen.

 

 

Extremismus von Anja Reumschüssel

Extremistische Anschauungen gibt es in vielen Bereichen: In Politik- und Religionsfragen, aber auch zu gesellschaftlichen Themen. Doch wann sprechen wir tatsächlich von Extremismus und wann von »extremen Ansichten«? Wie entsteht Extremismus und welche Arten gibt es? Können wir Extremismus bewerten – gibt es »positiven« Extremismus? Anja Reumschüssel gibt in ihrem Buch klare Antworten. Sie stellt die Geschichte des Extremismus – in Deutschland und im Ausland – kompakt dar. Übersichtlich gegliedert demonstriert sie die verschiedenen extremistischen Ausrichtungen. Und zeigt Maßnahmen auf, extremistischen Handlungen entgegenzuwirken. Anja Reumschüssel wurde für ihren hochgelobten Band »Extremismus« mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Sachbuch ausgezeichnet.

Plastikfrei für Einsteiger von Christoph Schulz

In Folie verpacktes Gemüse, Duschgelpackungen und Plastikpfannenwender – überall begegnet uns Plastik im Alltag, meist völlig unnötig. Unserer Erde zuliebe darauf zu verzichten, erscheint aber oft als sehr aufwendig und kompliziert. Doch der engagierte Umweltaktivist Christoph Schulz beweist, dass ein plastikfreies Leben viel leichter ist, als viele glauben. In 3 Schritten zeigt er, wie wir einfach umsetzbare Alternativen finden, und liefert innovative Ideen für einen umweltfreundlichen Lebensstil – und das ohne großen Aufwand! Mit praktischen Tipps für den Einkauf im Supermarkt, Plastikalternativen beim Reisen oder für das selbst gemachte Deo.

Abschied von meiner Oma: Wie es ist, wenn Großeltern gehen von Stephan Sigg

Bei dir war alles möglich, was ich zu Hause nicht mal zu denken gewagt hätte“, so beginnt der Autor, Mitte dreißig, sein Buch über den Abschied von seiner Großmutter. Es ist ein inneres Gespräch mit der Frau, die wie kaum ein zweiter Mensch sein Leben prägte - eine Erfahrung, die viele junge Menschen heute im Blick auf ihre Großeltern teilen. Stephan Sigg erinnert die geteilten Momente. Er nimmt Abschied und hält bei aller Trauer dankbar all die Schätze fest, die seine Oma ihm ins Leben mitgegeben hat.

Das Wunder der Wertschätzung: Wie wir andere stark machen und dabei selbst stärker werden von Reinhard Haller

Echte Wertschätzung wirkt wahre Wunder: Sie aktiviert unser Belohnungszentrum im Gehirn und hemmt das Angstzentrum – in kürzester Zeit entfalten sich Kreativität, Motivation und Beziehungsfähigkeit. Wenn dies nachhaltig geschieht, kann dies sogar die Persönlichkeit positiv verändern. Viele Fallbeispiele aus Alltag, Politik und Therapie verdeutlichen lebendig und unterhaltsam, wie wirksam diese „Wundermedizin“ ist – in der Erziehung ebenso wie in Partnerschaft und Berufsleben. Praktische Impulse helfen uns, auch selbst immer eine wertschätzende Grundhaltung einzunehmen: So lernen wir, andere stark zu machen und dabei selbst stärker zu werden – denn jede Geste echter Wertschätzung wird mit vielen Gesten der Wertschätzung beantwortet werden.