JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wetter in Lenningen

Aktuell, 24.05.2019
heiter
14 °C
heiter
Lenningenmehr als nur ein Ort

Buchtipps

Komisch alles chemisch! Handys, Kaffee, Emotionen – wie man mit Chemie wirklich alles erklären kann von Mai Thi Nguyen-Kim

Chemie ist alles – was wir tun, was uns umgibt, was wir fühlen, alles hat mit Chemie zu tun. Glauben Sie nicht? Die junge Wissenschaftlerin und Journalistin Mai Thi Nguyen-Kim tritt in diesem spannenden Pop-Science-Buch den munteren Beweis an und zerlegt Alltagsphänomene in ihre chemischen Elemente. Witzig und originell erklärt sie, welche chemischen Reaktionen in und um uns herum insgeheim ablaufen, und macht vor allem eins: Lust auf Chemie. Der Tagesablauf dient der jungen Wissenschaftlerin und Journalistin Mai Thi Nguyen-Kim als roter Faden, der durch die ganze Welt von organischer, anorganischer und physikalischer Chemie führt: Der Tag beginnt mit der Chemie des Aufwachens, mit Melatonin- und Cortisol-Spiegel. Wir erfahren, wann der richtige Zeitpunkt für den ersten Kaffee ist, warum Fluoride in der Zahnpasta enthalten sein sollten und warum das Chaos, das uns im Arbeitszimmer auf dem Schreibtisch erwartet, vom Universum gewollt ist. Wir lernen Neues über die Zusammensetzung von Gorillaglas und die Funktionsweise von Handyakkus, wie sie länger halten und warum sie manchmal explodieren. Wir verstehen plötzlich, warum nur Aluminiumsalze gegen Schweißflecken helfen, wieso Schweiß überhaupt stinkt und was man dagegen wirklich tun kann. Beim Einkauf im Supermarkt klärt Mai Thi, ob sich mit Sauerstoff angereichertes „Sport-Mineralwasser“ wirklich lohnt. Am Abend verrät sie das Geheimnis eines perfekten Schokotörtchens – und natürlich geht es zu fortgeschrittener Stunde auch darum, was auf molekularer Ebene eigentlich los ist, wenn die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt.

StehaufMensch! Was macht uns stark? Kein Resilienzratgeber von Samuel Koch

"Stehaufmensch" - der Begriff passt auf kaum einen anderen so sehr wie auf Samuel Koch. Wer nach einem Schicksalsschlag wie dem Unfall bei "Wetten, dass..?" nicht den Lebensmut verliert, muss wohl das Geheimnis der Resilienz kennen - der inneren Widerstandsfähigkeit, die gerade in aller Munde ist. Vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen und unzähligen Gesprächen mit Todkranken und Topmanagern, Flüchtlingen und Häftlingen wirft Samuel Koch spannende Fragen auf: Was gibt Menschen wirklich die Kraft, immer wieder aufzustehen? Kann man Resilienz lernen und wenn ja, braucht es dazu vielleicht andere Ansätze als bisher gedacht? Kompetente Unterstützung auf der Spurensuche bekommt Samuel Koch durch den bekannten Hirnforscher Gerald Hüther. Ein Buch, das inspiriert, die eigene "Stehaufkraft" zu finden! Einige Themen aus dem Buch: Hoffnung, Dankbarkeit,  Langmut, Sanftmut, Demut, Verantwortlichkeit, Disziplin, Dienen, Kreativität, Endlichkeitsbewusstsein, Sinn.

Das Zero Waste Nähbuch: Mit einfachen Projekten wie Kosmetikpads, Obstnetzten und Brotbeuteln Müll vermeiden und besser leben von Manuela Gaßner

Das Nähbuch für alle, die gern unkompliziert im Alltag Plastik einsparen und ihren Müll reduzieren möchten. Mithilfe der 18 Modelle in diesem Buch nähen Sie einfache, aber wirkungsvolle Projekte, die Wegwerfprodukten den Kampf ansagen und dazu noch schön aussehen. Nähen Sie beispielsweise Obst- und Gemüsenetze, die garantiert auf jedem Wochenmarkt gern gesehen sind, oder hübsche Schüsselcover, die Frischhaltefolie überflüssig machen. Plastik zu vermeiden kann richtig Spaß machen! Zusätzlich zu den Projekten vermitteln zahlreiche Texte interessantes Hintergrundwissen. Tipps und Tricks zeigen, wie das Müllvermeiden im Alltag ganz einfach funktioniert.

 

 

Der Giersch muss weg! 28 Unkräuter bekämpfen oder einfach aufessen von Susanne Hansch & Elke Schwarzer

Sie nisten sich ungefragt in den Garten ein, machen sich unverschämt breit und kosten viel Zeit und Nerven – Unkräuter. Dieses Buch zeigt auf amüsante Weise, wie Sie die ungebetenen Gäste auf natürlichem Weg loswerden oder einfach aufessen können. Denn: Erstaunlich viele Pflanzen eignen sich vorzüglich als leckere Wildkräuter. Und mal ehrlich: Wenn die lästigen Wucherer schon da sind, können sie sich auch gleich in der Küche nützlich machen. Von Brennnessel-Buletten bis zum Wegrauke-Taboulé mit Cranberrys ist in den über 50 Rezepten für jeden Geschmack das passende Kraut gewachsen. Und wer weiß, vielleicht bezeichnen Sie sie nach dem Kochen doch nicht mehr als Unkraut?

Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach

Ferdinand von Schirachs neues Buch »Kaffee und Zigaretten« verwebt autobiographische Erzählungen, Aperçus, Notizen und Beobachtungen zu einem erzählerischen Ganzen, in dem sich Privates und Allgemeines berühren, verzahnen und wechselseitig spiegeln. Es geht um prägende Erlebnisse und Begegnungen des Erzählers, um flüchtige Momente des Glücks, um Einsamkeit und Melancholie, um Entwurzelung und die Sehnsucht nach Heimat, um Kunst und Gesellschaft ebenso wie um die großen Lebensthemen Ferdinand von Schirachs, um merkwürdige Rechtsfälle und Begebenheiten, um die Idee des Rechts und die Würde des Menschen, um die Errungenschaften und das Erbe der Aufklärung, das es zu bewahren gilt, und um das, was den Menschen erst eigentlich zum Menschen macht. In dieser Vielschichtigkeit und Bandbreite der erzählerischen Annäherungen und Themen ist »Kaffee und Zigaretten« das persönlichste Buch Ferdinand von Schirachs. »Wir müssen verstehen, wie wir wurden, wer wir sind. Und was wir wieder verlieren können. Als sich unser Bewusstsein entwickelte, sprach ja nichts dafür, dass wir einmal nach anderen Prinzipien handeln würden, als unsere Vorfahren. Aber wir gaben uns selbst Gesetze, wir erschufen eine Ethik, die nicht den Stärkeren bevorzugt, sondern den Schwächeren schützt. Das ist es, was uns im höchsten Sinn menschlich macht: die Achtung vor unserem Nebenmenschen«.

Garten-Projekte mit Kindern: Bauen, Pflanzen & ernten von Dorothea Baumjohann

Die bekannte Gartenbuchautorin Dorothea Baumjohann beschreibt hier verschiedene, nach Jahreszeiten geordnete Projekte, die Kinder (mithilfe von Erwachsenen) im Garten, auf Balkon oder Terrasse umsetzen können: Pflanzen anziehen und vermehren, Beete bauen, Töpfe bepflanzen, Miniteich anlegen, Samen ernten, Samenbomben, Bohnentipi, Insektenhotel und Vogelfutterhaus bauen und Basteln mit Pflanzen. Material- und Zeitbedarf sowie Schwierigkeitsgrad sind den ausführlichen und bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen vorangestellt, je nach Alter können Kinder tatkräftig mithelfen. Pro Jahreszeit 8 bis 10 Projekte, die sich teilweise auch ohne eigenen Garten verwirklichen lassen

DIY-Ideen, die Ordnung schaffen von Sabine Haag

rdnung ist nicht nur das halbe Leben, es ist auch das schönere Leben! Denn wenn jeder Gegenstand an seinem Platz ist, finden wir nicht nur schneller alles wieder, wir fühlen uns auch gleich wohler! Wie gut, dass sich kleine Ordnungshelfer für zu Hause ganz leicht selber machen lassen. Die Einkaufsliste steht auf einem umfunktionierten Bilderrahmen, mit Papier und Pappe lässt sich eine stylische Ablagemappe zaubern und aus einem Schneidebrett wird eine Halterung für Suppenkelle, Pfannenwender und Co. Die beliebte Bloggerin und Haushaltsexpertin Sabine Haag erklärt Schritt für Schritt, wie schnell sich Übersichtlichkeit in alle Lebensbereiche bringen lässt, sei es das Wohnzimmer, die Küche, der Arbeitsplatz oder das Badezimmer. Und sie zeigt: Ordnung ist nicht nur nützlich, Ordnung macht Spaß!

Weltmedizin: Auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Heilkunst von Dietrich Grönemeyer

Weltmedizin – das ist das Lebensprojekt von Bestsellerautor und Arzt Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer! Seit Jahrzehnten widmet sich Dietrich Grönemeyer leidenschaftlich der Frage, wie alternative Heilmethoden unsere Schulmedizin bereichern können. Dafür ist Deutschlands bekanntester Arzt um die ganze Welt gereist und hat Heiler und Schamanen gebeten, ihr jahrtausendealtes Wissen mit ihm zu teilen: Von Kräutermedizin, über Meditation, bis hin zur Traditionellen Chinesischen Heilkunst. Er machte sich dafür auf nach Afrika, Tibet, Brasilien, Australien, Korea und viele weitere Länder. Sein Wissen nutzt Grönemeyer jetzt, um wesentliche Fragen zu beantworten: Wie kann Meditation den Herzrhythmus regulieren? Werden Menschen durch Handauflegen gesund? Warum funktionieren Akupunktur und Ayurveda? So zeigt uns Grönemeyer, was wirklich heilt.     

Zero Waste Kitchen: Kochen statt wegwerfen von Veronika Pichl

Anders als bei der "alten" Resteküche, die Reste von Gerichten zu neuen Gerichte verarbeitet, geht es bei der Zero Waste Kitchen darum, weniger Müll zu hinterlassen, bedarfsorientiert einzukaufen und die Lebensmitttel vollständig zu verwerten, damit möglichst wenig im Müll landet. Das Kochbuch zeigt, dass man auch aus vermeintlichem "Abfall" wie den Schalen, dem Strunk oder den Blättern von Gemüsen schmackhafte Gerichte zubereiten kann wie beispielsweise Radieschensuppe mit Radieschengrün, Kiwischalen-Erdbeer-Smoothie oder Tomaten-Curry mit Lauchgrün. Es liefert außerdem Tipps für Bad und Haushalt, z.B. zum Herstellen von Zitrusreiniger oder Shampoo aus Avocadokern. Hauptzutaten der überwiegend vegetarischen Gerichte sind Gemüse und Obst. 

Zucker is(s) nicht! Unsere 90-Tage-Challenge mit 66 genialen Rezepten ohne Industriezucker von Andrea Ballschuh & Fabienne Bill

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, nicht mehr als 25 Gramm Zucker pro Tag zu sich zu nehmen. Die Deutschen essen im Durchschnitt mehr als 100 Gramm am Tag. Wer zu lange zu viel Zucker isst, wird krank. Das hat auch auch die beliebte TV-Moderatorin Andrea Ballschuh erfahren, bei der man wegen eines zu hohen Zuckerkonsums eine Fettleber diagnostitiert hatte. Das brachte sie dazu sich eingehend mit dem Thema zu beschäftigten und sie erkannte: Sie war zuckersüchtig. So machte sie gemeinsam mit ihrer Freundin, Mental Coach Fabienne Bill, eine Challenge. 90 Tage ohne Zucker. Erst einmal entgiften. Danach waren beide in der Lage ihren Zuckerkonsum dauerhaft zu reduzieren. Mit unglaublich positiven Auswirkungen auf ihre Gesundheit. In diesem Buch geben beide ihre Erfahrungen aus der Challenge weiter und zeigen mit Unterstützung namhafter Experten, was sie über Zucker gelernt haben und warum und wie man ihn vermeiden kann. Fabienne Bill erklärt, wie man sich mental dieser Herausforderung stellen kann. Dazu gibt es viele leckere Rezepte, die beweisen, dass Essen ohne Zucker nicht nur möglich, sondern auch richtig lecker sein kann.

Verspannungen sanft lösen: Selbsthilfe mit osteopathischen Techniken von Ellen Fischer

Millionen Menschen leiden unter Schmerzen und Verspannungen in verschiedenen Regionen des Körpers. Die Auslöser sind meist Fehlbelastungen durch Bewegungsmangel und schlechte Haltung oder auch emotionaler Stress. Die Ärztin Ellen Fischer hat mit der Release-Methode eine Selbsthilfetechnik nach dem Vorbild osteopathischer Behandlungsprinzipien entwickelt, die die Muskulatur wieder in Balance bringt: Verspannungen werden zunächst sanft gelöst. In Kombination mit anschließenden Kräftigungsübungen für die zu schwachen Muskeln entsteht ein effektives Programm. Es hilft sowohl bei akuten und chronischen Nacken-, Rücken- und Gelenkschmerzen als auch bei stressbedingter seelischer Anspannung. Die Übungen sind überall gut durchführbar, nicht anstrengend und schließen sonst schwer beeinflussbare Muskelgruppen wie das Zwerchfell und den Beckenboden mit ein.