JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wetter in Lenningen

Aktuell, 20.01.2020
leicht bewölkt
0 °C
leicht bewölkt
Lenningenmehr als nur ein Ort

Neues aus Lenningen

Autor: Frau Dieterich
Artikel vom 15.01.2020

Gutenberg hat gewogen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zu Beginn des neuen Jahres grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen für das Jahr 2020 Gesundheit, Zufriedenheit, Erfolg und Gottes Segen.

Aus dem Ortschaftsrat 

Singen und Spielen unterm Weihnachtsbaum

Ortschaftsrat und Bürgerverein danken der Ev. Julius-von-Jan-Kirchengemeinde Lenningen recht herzlich, dass die Veranstaltung am Sonntag vor Weihnachten, aufgrund des schlechten Wetters in die Nikolauskirche verlegt worden konnte.

 31. Jahresabschlusstreffen des Ortschaftsrats Gutenberg mit Silvesterwiegen.

Auch unter Ortsvorsteher Harald Röhner wird das alljährliche Abschlusstreffen des Ortschaftsrats Gutenberg mit Silvesterwiegen fortgesetzt. Frostig war es an diesem Silvestermorgen ohne Schnee. Dennoch oder gerade deshalb folgten die Mitglieder des Ortschaftsrats, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ortschaftsverwaltung sowie Ehemalige der Einladung des Ortsvorstehers. Nachdem alle Gäste ihren Platz am geschmückten Tisch fanden, streifte Ortsvorsteher Harald Röhner in einem Rückblick die Arbeit und Aufgaben des Ortschaftsrats im vergangenen Jahr 2019. Unter anderem Jagdverpachtung und Beleuchtung der Höhlen. Erwähnt wurden auch Veranstaltungen wie z.B. der Biosphärenmarkt, die würdige Verabschiedung von Dietmar Jauss als Ortsvorsteher und das Albsymposion.

Nach diesem Rückblick erhoben sich alle und man ging ins Magazin zur alten Viehwaage. 1989 traf sich das Gremium erstmals und war sich damals sofort einig, die Runde um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ortschaftsverwaltung zu erweitern. Elfriede Griegel startete 1989 mit 66,5 kg (2019 = 61 kg). Rosa Wörz ist Wiegemeisterin seit 1990 und somit als Justitia die wichtigste Person. Ihr gilt der Dank für ein immer zugängliches Magazin und die im Selbsttest genauestens geeichte Viehwaage. Rosa Russ (ehemals Putzfee der Grundschule) ist ebenfalls seit 1990 dabei. Sie hat in 30 Jahren nicht ein einziges Mal gefehlt. Zügig und doch aufmerksam, um Manipulationen zu verhindern, wurde der frisch geölte Hebel der Viehwaage durchgezogen und das Ergebnis vom Wiegestreifen von der Schriftführerin übertragen. Nach dem Erinnerungsfoto auf dem Vorplatz, sehnte man sich wieder nach Wärme und ließ sich das zweite Frühstück in Form von Weißwürsten und Brezeln schmecken. Während guter Stimmung und Unterhaltung im Sitzungssaal hieß es für die Schriftführerin das Ergebnis zu ermitteln. Von Feder- bis Schwergewicht war alles dabei. Alle Gäste (24 Personen) brachten gemeinsam 1.957 kg und somit ein Durchschnittsgewicht von 81,5 kg auf die Waage. Der Ortschaftsrat (5 von 6 Personen anwesend) mit 421 kg Gesamtgewicht hat ein durchschnittliches Gewicht von 84,2 kg und ist damit um 4,8 kg pro Person leichter als 2018. Das liegt vor allem daran, dass zwei Titel der Ortschaftsrat gewann. Einmal durch Leichtgewicht Zeralda Wielandt-Treyz (55 kg). Der andere Titel geht an Gerhard Griesinger, weil er am meisten abgenommen hat (-6 kg, 99 kg). OV Harald Röhner trug mit 69 kg (-4 kg, Vorjahr 73 kg) ebenfalls dazu bei. Armin Diez blieb unverändert bei 80 kg. Das Ergebnis hätte noch deutlicher ausfallen können, aber auch der Titel des Schwergewichts geht an den Ortschaftsrat. Alexander Ehni, erstmals im Ortschaftsrat, brachte 118 kg auf die Waage. Bei den Frauen geht dieser Titel an Heike Gössel und löst damit Ilse Wegenast ab. Der Titel des Federgewichts der Männer geht wie im Vorjahr an Heinz Mayer. Gleich drei Frauen müssen sich die Auszeichnung mit der größten Gewichtsabnahme (-1 kg) teilen: Silvia Ruoff, Elfriede Griegel und Rosemarie Mayer.

Karin Schneider, Putzfee von 2003-2019 im Kindergarten, der Schlossberghalle und dem Rathaus, wird der Dank für sechzehn Jahre treuen Dienst ausgesprochen. Für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit.

Wie immer wurden Feder- und Schwergewicht und diejenigen, mit dem größten Gewichtsverlust mit einer Neujahrsbrezel oder Schwarzwurstring von OV Harald Röhner belohnt.

Bei guter Stimmung verging ein fröhlicher, unterhaltsamer und „pfundiger“ Altjahrvormittag viel zu schnell. In der Hoffnung auf ein gesundes Wiedersehen in dieser Runde und den besten Wünschen für das neue Jahr, ging man am zeitigen Nachmittag gutgelaunt auseinander.

Danke den Fotografen Heike Gössel und Rainer Enkelmann für die Bildernachlese. 

Harald Röhner, Ortsvorsteher